In eigener Sache - Bekanntmachungen / Veranstaltungen / u.ä.

Vermieter dürfen die Miete nach einer Modernisierung künftig weniger erhöhen. Der Gesetzgeber hat die zulässige Umlage der Modernisierungskosten von 11% auf 8 % abgesenkt. Damit ist eine seit langem vom Deutschen Mieterbund geforderte Entlastung für Mieter dem Grunde nach umgesetzt worden. Allerdings reicht die Entlastung nicht aus, um bei den Mieterhaushalten tatsächliche Einsparungen zu erzielen. Allein die rasant steigenden Baukosten dürften vielerorts den rechnerischen Vorteil für Mieter praktisch wieder neutralisieren. Aus diesem Grund wäre eine Absenkung der Umlage auf 4% zwingend erforderlich gewesen. Der Gesetzgeber ist diesen Weg leider nicht bis zum Ende mitgegangen.

Ein weiterer Schritt in die richtige Richtung ist die erstmalige Einführung einer Kappungsgrenze bei Modernisierungsmieterhöhungen. Zukünftig darf die Miete aufgrund von Modernisierungen innerhalb von 6 Jahren insgesamt um nicht mehr als 3 Euro pro Quadratmeter und Monat erhöht werden bzw. 2 Euro/qm, wenn die bisherige Miete unter 7 Euro/qm lag. Auch hier bleibt zu hoffen, dass die neue Regelung den Mietern tatsächlich hilft.

Darüber hinaus gelten für den Vermieter ab sofort strengere Anforderungen bei der Auswahl und bei der Durchführung von Modernisierungsmaßnahmen.   
Betroffene Mieter sollten sich rechtzeitig zu allen Neuerungen des Gesetzes beraten lassen.

Juristische Vortragsreihe 2019
Vorträge zu Schönheitsreparaturen und Betriebskosten

Die juristische Vortragsreihe des DMB Hannover findet auch im Jahre 2019 ihre Fortsetzung.  

  •  Zum Thema „Schönheitsreparaturen“ trägt Volljurist Stephan Lohoff am Mittwoch, den 20. März 2019, zwischen 17.00 und 18.15 Uhr vor. 
  • Volljuristin Sabine Stromburg berichtet am Dienstag, den 26. März 2019 zum Thema „Betriebskosten“. Der Vortrag findet ebenfalls zwischen 17.00 Uhr und 18.15 Uhr statt.  

Die Vorträge finden wie gewohnt beim DMB Hannover e.V., Herrenstraße 14, 30159 Hannover, in der IV. Etage statt. Sie sind für die Mitglieder des DMB Hannover kostenlos.

Der DMB Hannover würde sich freuen, wenn die Mitglieder wieder zahlreich zu den Vorträgen kommen.

Anmeldungen bitte telefonisch unter 05 11 12 10 60 oder per E-Mail info@dmb-hannover.de .  

Neuer Vorstand des DMB Hannover e.V. auf Jahreshauptversammlung gewählt:
Ole Krohn löst Dr. Uwe Reinhardt als 3. Vorsitzenden ab

Personalkarussell beim DMB Hannover e.V.

Zum neuen 3. Vorsitzenden des Mietervereins wurde auf der Jahreshauptversammlung 1-stimmig ohne Enthaltung Herr Ole Krohn gewählt. Die 1. Vorsitzende Susanne Lippmann sowie die 2. Vorsitzende Martina Ehbrecht wurden einstimmig ohne Enthaltung bzw. mit großer Mehrheit in ihren Ämtern bestätigt.  

Der langjährige Vorsitzende des Vereins Staatssekretär a.D. Dr. Uwe Reinhardt, Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande, kandidierte auf der Jahreshauptversammlung nicht mehr für die Position des 3.  Vorsitzenden des Vereins. „Dr. Uwe Reinhardt ist ein Urgestein der deutschen Mieterorganisation“, betonte die 1.Vorsitzende Susanne Lippmann „ und über den Vorsitz im DMB Hannover hinaus überregional tätig gewesen als Landesvorsitzender des DMB Niedersachsen/Bremen und im Präsidium des Deutschen Mieterbundes“. Neben seinen vielen weiteren ehrenamtlichen Tätigkeiten und großer Verantwortung als Staatssekretär im Land Niedersachsen schlug sein Herz doch immer für die Mieterinnen und Mieter. Mit großem Applaus wurde Dr. Uwe Reinhardt von der Versammlung verabschiedet.  

Sein Nachfolger Ole Krohn kennt die Wohnsituation junger Menschen im Stadtgebiet bestens. Er ist von Beruf Sozialarbeiter mit Schwerpunkt in der  Jugendhilfe. „ Ein großer Glücksfall für unseren Verein, einen so jungen Menschen (27 Jahre jung) für die ehrenamtliche Tätigkeit gewinnen zu können“, äußerte sich die 1. Vorsitzende Susanne Lippmann erfreut. Viele andere Vereine würden sich dafür glücklich schätzen.      

Der eigens aus Berlin angereiste Bundesdirektor des Deutschen Mieterbundes Lukas Siebenkotten lobte den Mieterverein Hannover in seinem Grußwort fast euphorisch. In allen Arbeits- und Aufgabenfeldern leiste der Verein flächendeckend  sehr gute Arbeit.

Der DMB Hannover e.V. vertritt 30.000 Mitgliedshaushalte und berät rund 22.000 Mal im Jahr seine Mitglieder.